Seite auswählen
Folgende zwei Module werden im SENSIBILISIEREN Kurs thematisiert:

Modul 1

„Da stimmt was nicht“

Länge: 26:17

Um Ihnen eine Hilfe bei der Einschätzung der Situation Ihrer Mutter oder ihres Vaters geben zu können, möchte ich im ersten Schritt die Bereiche aufzeigen, bei denen eine mögliche Demenz zu Veränderungen führen kann…

-> zum Modul 1

Lektion 1

Verändertes Verhalten und kognitive Leistungsfähigkeit

Länge: 15:13

-> zur Lektion

Lektion 2

„was stimmt da nicht“

Länge: 11:04

-> zur Lektion

Modul 2

Teamwork mit Ärzten, Diagnoseprozess & Testverfahren

Länge: 23:11

In diesem Modul geht es um die Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Spezialisten, die sich bei Gesundheits-problemen um Ihre Eltern kümmern…

-> zum Modul 2

Lektion 1

Zusammenarbeit mit Ärzten

Länge: 9:33

-> zur Lektion

Lektion 2

Der Diagnose Prozess“

Länge: 4:43

-> zur Lektion

Lektion 3

Die Testverfahren im Überblick

Länge: 8:55

-> zur Lektion

Modul 3

Diagnose annehmen und kommunizieren

Länge: 17:41

Die Diagnose ist ausgesprochen. Wie damit umgehen, welche drei Schritte führen zur gelungenen Kommunikation der Diagnose in der Familie, bei Nachbarn, Freunden und …

-> zum Modul 3

Lektion 1

Die Diagnose annehmen und verdauen

Länge: 5:48

-> zur Lektion

Lektion 2

Die Diagnose kommunizieren

Länge: 11:53

-> zur Lektion

Modul 4

Basiswissen Demenz

Länge: 34:50

In dieser Lektion geht es um die Vermittlung von Wissen über die verschiedenen Demenzformen und wie sie sich unterscheiden. Auch die Verbreitung in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird angesprochen …

-> zum Modul 4

Lektion 1

Grundlagen und Verbreitung

Länge: 9:59

-> zur Lektion

Lektion 2

Die Alzheimer Demenz

Länge: 15:48

-> zur Lektion

Lektion 3

Die Lewy Körperchen und Frontotemporale Demenz

Länge: 9:03

zur Lektion

Modul 5

Vollmachten und Verfügungen regeln

Länge: 17:41

In diesem Modul lernen Sie die drei rechtlichen Regelungen kennen und können Ihren Eltern empfehlen, welche sie gemeinsam mit Ihnen erstellen sollten. Von verschiedenen Anbietern sind diverse Vorlagen für die diese Regelungen verfügbar. Ich gebe Ihnen Tipps, welche Sie nutzen sollten und was dabei zu beachten ist.

-> zum Modul 5

Lektion 1

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung

Länge: 17:41

zur Lektion

Modul 6

Finanzielle Ressourcen in Anspruch nehmen

Länge: 10:16

Sie erfahren alles Wissenswertes, um im ersten Schritt eine Beurteilung der Pflegestufe für Ihre Eltern zu beantragen. Mit Hilfe der SORGE Pflegetagebuchvorlage können Sie sich optimal auf das Gespräch mit dem MDK-Mitarbeiter vorbereiten. Die Finanzen zu steuern ist aufgrund der Abrechnungsverfahren nicht immer ganz leicht. Hier erkläre ich Ihnen den einfachen Umgang mit dem SORGE Budgetplaner, der speziell für die Anforderungen der Pflegeversicherungen entwickelt wurde.

-> zum Modul 6

Lektion 1

Die Pflegestufen

Länge: 10:16

zur Lektion