Seite wählen

Visuokonstruktion (lat. visus = Sehen, Gesichtssinn) beschreibt die Fähigkeit, komplexe Formen oder Muster zu erkennen und zu reproduzieren (neben Buchstaben, Zahlen und Wörtern auch Symbole usw.). Störungen der Visuokonstruktion treten neben anderen kognitiven Einschränkungen zum Beispiel im Verlauf einer Demenz auf.

Ein Schnell-Screening, welches die Fähigkeit zur Visuokonstruktion erfasst, ist der Uhren-Zeichen-Test oder der komplexere MoCA-Testverfahren.

Quelle: Wikipedia

« zurück zur Übersichtsseite